Facebook YouTube Official Channel Reverbnation Zimbalam (download Martiria's music) Myspace Twitter
news
bios
discos
lyrics
mp3
reviews
live
media
contacts
Martiria Official Website Martiria Official Website Martiria Official Website Martiria Official Website Martiria Official Website
HomePage Write us Contatta il WebMaster
Save the Children Italia Onlus
R-Evolution trailer

Shortly about us

Martiria is an epic/doom metal rock band formed back in the '80s and re-founded (after a long pause) in 2002. Five album published (last one R-Evolution, with ex Black Sabbath Vinny Appice - 2014).

The band was formed back in the '80s. At the beginning the band was very much oriented towards Doom/Metal sounds such as: early Candlemass and Black Sabbath. After releasing just a few demos and featuring various musicians, in 1998 the members of the group decide to take a break for a while in order to experience different projects. (continue)

News and LIVE shows

Uh... it seems we have none planned right now.

Why don't you invite is in your local club?

mrc@martiria.com
(Booking info & more)

   

 RAILHAMMER PICKUPS

Info & booking
info@martiria.com

Reviews & Interviews
Reviews / Interviews

Album: Roma S.P.Q.R. ( 2012 )

REVIEW

Date: March '13
Author: Maddin
Vote: 85%
Language: German
Website: http://www.time-for-metal.eu
Direct link: click here

Fazit: Klasse Album. Martiria waren mir zuvor nicht bekannt und ich kann mich wirklich glücklich schätzen, dass ich mir dieses Album aus unserem großen Review-Topf gefischt habe. Kaufempehlung: Für Epic- und Power Metal-Fans auf jeden Fall. Auch Fans anderer Subgenres sollten hier mal reinhören. Anspieltipps: Tale Of Two Brothers

Rom (lat. R?ma; ital. Roma) ist nicht nur die Hauptstadt Italiens, sondern auch der Herkunftsort der Epic/Power Metaler von Martiria. Nachdem die Jungs bereits vier Alben herausgebracht und einige LineUp-Wechsel hinter sich haben, kam mit Roma S.P.Q.R. im vergangenen Jahr nun das fünfte Album der 1987 gegründeten Band raus.

Stilistisch erinnert das Album schon von Beginn an stark an Hammerfall, besonders wegen der recht episch gehaltenen Melodien und einigen Chor-Parts.

Wie vor allem durch Sabaton bekannt, verpacken Martiria auf Roma S.P.Q.R. die Geschichte ihrer Heimatstadt bzw. ihres Heimatlands geschickt in Songs und sorgen somit nicht nur für ein episches Hörerlebnis, sondern auch für ein wenig Geschichtsunterricht – sofern man den Text denn versteht.

Ides Of March, der neunte Song des Albums, ist ein recht ruhig gehaltener, fast balladenartiger Song, welcher kurzes Durchatmen erlaubt und die Stimme von Capelli auch mal in normaler Tonlage zeigt. Nicht verkehrt, aber man freut sich doch, wenn dieser Song vorrüber ist. Auch Britannia und Are You Afraid To Die, zwei relativ überflüssige Interludes, hätte man sich wirklich sparen können.

Im Großen und Ganzen ist das Album aber ein wirklich, wirklich gut gelungenes Stück Arbeit.

© Maddin

 

Page exposures
682

Site total exposures: 900278
Web developement Marco R. Capelli - marco_roberto_capelli@yahoo.com
© 2013- All rights reserved
 
Twitter Facebook YouTube Official Channel